Nordic Walking

 
Bereits in den 50er Jahren haben Skilangläufer den so genannten „Skigang“ in das Sommertraining mit eingebaut. Es wurde die Schnelligkeit durch Sprünge und die Kraftausdauer in Form langer Bergaufeinheiten im Nordic Walking-Diagonalschritt trainiert. Erst 1997 wurde der Name „Nordic Walking“ kreiert und als Breitensport vorgestellt. Im Jahr 2000 war dieser Sport Nummer 1 in Finnland.
 
Harald Fichtner wurde im April 2000 in Finnland zum Nordic Walking-Master-Trainer ausgebildet. Er war der Erste im deutschsprachigen Raum, der Kurse und Trainerausbildungen anbot. Im Sommer 2002 gründete er den VDNOWAS (Verband der Nordic Walking Schulen).
 
Verband der Nordic Walking Schulen (VDNOWAS)
 
Hinter dem Namen VDNOWAS verbirgt sich ein exklusives Konzept. Wir verstehen uns als Komplettanbieter in Sachen Nordic Walking, pulsorientiertem Ausdauertraining und Gesundheitssport. Die von VDNOWAS definierten und festgelegten Ausbildungskriterien sind an maximale Qualität angelehnt.
 
Auswirkungen von Nordic Walking auf den menschlichen Körper
  • Erhaltung bzw. Verbesserung der Gesundheit
  • Verbrennen von Kalorien – Gewichtsregulierung
  • Entwicklung eines neuen Körpergefühls
  • Verbesserung von:
    • Kraft
    • Schnelligkeit
    • Beweglichkeit / Koordination
    • Ausdauer
  • Abbau von Stress
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit
  • Freude und Spaß

 

 
Ablauf einer Nordic Walking Stunde in der Praxis
 
Aufwärmen (Warm-Up):
In den ersten zehn Minuten bringen wir den Körper langsam auf Betriebstemperatur. Wir bewegen uns im unteren Bereich der Herzfrequenz (50 – 60% des HF max.). Wir haben stets mit mindestens einem Bein Bodenkontakt, keine Sprünge.
 
Hauptteil:
Wir versuchen, uns je nach Trainingsziel im vorgegebenen Pulsbereich zu bewegen. Während dieser Zeit, können wir alle sportmotorischen Eigenschaften, wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination schulen und entwickeln (mindestens 30 Minuten).
 
Abwärmen (Cool-Down):
Zum Ende einer Übungseinheit versuchen wir, den Puls wieder zu senken. Wir gehen uns langsam aus und beenden die Stunde mit einigen Minuten Stretching und Entspannung.
 
Tipp: Auf genügend Flüssigkeitszufuhr achten. Bereits vor und während einer Trainingseinheit trinken. Als Faustregel gilt: 0,5 Liter pro 30 Minuten Training.
 
Ein sinnvolles und effektives Training
 
Ein sinnvolles Training sollte planmäßig und systematisch über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Regelmäßiges Training ist eine wichtige Voraussetzung zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit. Erst dann können wir unsere körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Die Belastung sollte dem derzeitigen Trainingszustand angepasst werden. Umfang und Intensität des Trainings werden langsam gesteigert. Trainingspausen sind für den Erfolg wichtig.
 
Merke: Zu geringe Belastungen bringen keine oder nur geringfügige Verbesserungen. Zu hohe Belastungen führen zu Überforderung.
 
Unter der Voraussetzung, dass die Trainingsreize richtig gesetzt wurden, zeigt sich schon nach wenigen Wochen der gewünschte Trainingseffekt. Aufgrund des richtigen Trainings wurde ein höheres Leistungsniveau erreicht.
 
Tipp: Zunächst die Trainingshäufigkeit steigern, später Belastungsumfang und Belastungsintensität.
 
Check-Up beim Arzt
Bevor Sie von einem „Sitzmenschen“ zum „Bewegungsmenschen“ werden, sollten Sie bei Ihrem Arzt einen Gesundheitscheck durchführen lassen. Dazu gehört ein Belastungs-EKG und eine Blutuntersuchung. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, dass Sie nun regelmäßig Sport machen möchten, und klären Sie bitte eventuelle orthopädische Probleme ab.
 
Nordic Walking für Einsteiger und Fortgeschrittene
auf Anfrage    9:00 – 10:30 Uhr Kosten 59,-€
 
Nordic Walking für Schwangere / mit Baby
Auf Anfrage 9:00 – 10:30 Kosten 150,-€
 
Nordic Walking Trainer Ausbildung und Lizenzverlängerung
Nordic Walking Basic: 4.10.2016
Nordic Walking C-Trainer: 15.-16.10.2016
Nordic Walking Technik-Seminar: 12.08.2016
Walk in Balance: 05.08.2016
 
VdNoWaS Ausbildungsinstitut:
 
Bewegung ist Leben
Leben ist Bewegung
 

 
Fortbildungen
 
Willkommen beim EXPERT PRO Nordic Walking Technik- einem sportlichen Trainingsprogramm mit dem Deine Teilnehmer und Kunden die richtigen Nordic Walking Techniken beherrschen lernen. Die VDNOWAS Nordic Walking Techniken werden geschult und anschließend bei jedem Teilnehmer analysiert. Fehler werden korrigiert und Verbesserungsvorschläge erarbeitet. 
 
VDNOWAS-Basic:
  • Diagonalschritt
  • 1-2 Schritt
  • Technikwechsel
  • 1-3 Schritt
  • Funlauf
  • 1-2 Schritt mit Seitenwechsel
  • 1-1 Schritt
  • 1-1 Sprünge ein- und beidbeinig
  • Wechselsprünge
  • Bergab-Techniken 
VDNOWAS-Sportlich:
  • Nordic Jogging sportiv
  • Diagonalschritt angesprungen
  • Diagonalsprünge
  • 1-1 Sprünge einbeinig und beidbeinig sportiv
  • 1-2 Sprünge
  • 1-2 Sprünge mit Wechsel 

 

Eventinformationen
 
Inhalte:
  • Ausbildung in Theorie und Praxis
  • Ausbildungsunterlagen
  • VDNOWAS Urkunde EXPERT PRO Nordic Walking Technik

Gebühr:

  • 169 Euro inkl. MwSt. für NICHT Mitglieder
  • 149 Euro inkl. MwSt. für VDNOWAS Mitglieder
  • 139 Euro inkl. MwSt. für VDNOWAS-Premium Mitglieder
Dauer:
  • 1 Tage

Lizenzverlängerungen für:

  • Nordic Walking EXPERT
  • Happy Running EXPERT
  • Nordic Walking C-Trainer (wird bei einer Verlängerung in eine Nordic Walking EXPERT umgewandelt)
  • Nordic Walking B-Trainer (wird bei einer Verlängerung in eine Nordic Walking EXPERT umgewandelt)
  • Happy Running Lauftrainer (wird bei einer Verlängerung in eine Happy Running EXPERT umgewandelt)

Bitte mitbringen / Ausrüstung:

  • Sportliche Bekleidung
  • Sportschuhe
  • Trinkgurt
  • evtl. Pulsuhr

Kleine Änderungen sind möglich!

 

Hier geht's zu den Terminen